Die Brückenbauerin:
Balance zwischen Herz und Verstand.

Ich liebe Espresso und esse fürs Leben gern Spaghetti Napoli. Natürlich gäbe es Leibgerichte und Lieblingsgetränke, die – rein theoretisch – einer Ernährungsspezialistin besser anstehen würden, aber mein Zauberwort heisst „Balance“ ... Ein Gleichgewicht zu halten zwischen Herz und Verstand, zwischen hinschauen, denken und geniessen – genau darauf kommt es bei einer „ausgewogenen Ernährung“ an.

Meine Aufgabe sehe ich darin, die Brücke zu schlagen zwischen Theorie und Praxis, um Balance zu gewinnen: indem ich zum Innehalten anrege, zum Hinschauen motiviere, zum Weitergehen und Ausprobieren bewege. Indem ich mein Wissen weitergebe, das ich mir in vielen Jahren Tätigkeit auf dem weiten Gebiet der Ernährungswissenschaft und in der interdisziplinären Zusammenarbeit angeeignet habe.